[Rezension] Plötzlich Banshee [Nina McKay]

plotzlich-banshee

Fakten über das Buch:

Verlag: Piper
Seitenzahl: 400
ISBN: 978-3-492-70393-2
Preis: 15,00€ / 12,99€
Lesezeitraum:  24/9/16 – 5/10/16


Kurzbeschreibung:

Eine tollpatschige Todesfee und ihr Versuch, die Welt zu retten

Alana ist eine Banshee, eine Todesfee der irischen Mythologie. Sie sieht über dem Kopf jedes Menschen eine rückwärts laufende Uhr, die in roten Ziffern die noch verbleibenden Monate, Tage, Stunden und Minuten seiner Lebenszeit anzeigt. Da Banshees in dem Ruf stehen, Unglück zu bringen, bleibt sie lieber für sich. Allerdings gestaltet sich das gar nicht so einfach, denn Alana kreischt automatisch in bester Banshee-Manier wie eine Sirene los, wenn ihr ein Mensch begegnet, der in den nächsten Tagen sterben wird. Doch dann tauchen in Santa Fe mehrere Leichen auf, die Alana ins Visier des attraktiven Detectives Dylan Shane geraten lassen. Kann sie das Geheimnis der dunklen Sekte lüften, die scheinbar magische Wesen sammelt? Und werden sowohl Detective Shane als auch ihr bester Freund Clay den Kontakt mit Alana überleben? (Quelle: Piper)


Cover:produkt-12466

Das Cover konnte mich überzeugen! (Auch wenn es in Farbe und direkt im Regal bestimmt besser aussieht als auf dem E-Reader und dem Bildschirm.) Es hat irgendwie etwas von einem Kinderbuch und die lockere Schrift unten hat es mir schon angetan 🙂 Ich weiß zwar nicht ganz was der Vogel da zu suchen hat aber schön sieht’s ja trotzdem aus. Besonders mit den Pastelltönen. (Sollten sie in echt nicht greller sein.)


Die Handlung:

…war leider sehr enttäuschend und definitiv nicht das was ich mir erhofft und was ich erwartet habe. Meine Status Updates auf Goodreads haben eigentlich schon von Anfang an gezeigt, was ich denn von diesem Buch hielt.
plötzlich banshee update.PNGHier sieht man ja, dass ich am Anfang, bei ungefähr Seite 60 bereits meine ersten Zweifel hatte. Meiner Meinung nach, hatte ich diese zu Recht. Viele betilten die Handlung als „spannend“. Dem kann ich leider ganz und gar nicht zustimmen, auch wenn ich es gerne auch so empfunden hätte. (Ich meine, niemand liest ja gerne ein schlechtes Buch.)
Ich muss auch sagen, es passiert viel. Ob dies nun alles interessant, wichtig und toll ist, ist dann mal eine andere Frage. (Diese würde ich mit nein beantworten.)
Definitiv kann man an der Handlung, so wie demnach an dem Buch, Spaß haben. Nur wenn man das möchte, darf man glaube ich gar nichts bei Plötzlich Banshee hinterfragen. Denn wenn man das tut, fallen einem die vielen, ich nenne sie jetzt mal, „komischen“ Dinge schon sehr auf. Von der Verworrenheit mal ganz abgesehen.


Die Charaktere

…waren leider so gar nicht meins! Wirklich, mit keinem der Charaktere, sei es nun ein Haupt- oder Nebencharakter, konnte ich eine Bindung eingehen oder ihn irgendwie mögen. Es war mir schlichtweg nicht möglich. Auch das hätte ich gerne anders gehabt. Aber wir sind ja hier nicht bei einem Wunschkonzert.
Alanas Haupteigenschaft: Sie ist tollpatschig. Sie ist dumm wie ein Toastbrot. Alana ist naiv. Oh, wusstet ihr bereits, dass sie tollpatschig ist? Nein? Nun ja ich beschreibe es so, wie ich es schon des Öfteren gelesen habe: Es vergeht kein Kapitel wo Alana nicht den Boden küsst oder irgendetwas fallen lässt oder mit irgendjemanden (oder irgendetwas) zusammenstößt. Viele meinen das macht sie sympathisch. Sie ist ja nicht perfekt.
Also ich sehe das definitiv nicht so. Wäre das ab und zu mal passiert, ok. Aber hier, in diesem Buch, ist das einfach zu häufig vorgekommen und sie hat auch wirklich zu viel Müll gebaut.
Alana McClary ist niemals 20 Jahre alt. Vielleicht 12.
Dylan soll in diesem Buch der Loveinterest sein. (Ist glaube ich das erste Mal, dass ich dieses Wort benutze.) Warum ihn so viele mögen kann ich leider nicht erklären, denn ich verstehe es ja nicht mal. Vereinzelt bekommt er Abschnitte in denen wir etwas aus seiner Sicht erfahren nur muss ich sagen dass diese vollkommen unnütz waren. Ein richtiger Zweck war bei ihnen nicht zu erkennen, was auch sehr schade war. Allgemein gibt es auch zu seinem Charakter nicht viel zu sagen, außer, dass er irgendwie komisch ist und sich nicht mal gegen ein kleines Mädchen (Alana) behaupten kann.


Der Schreibstil

…war locker leicht und einfach zu lesen. Dennoch habe ich das Buch ja nicht schnell beenden können, weil mich zu viele Dinge am Plot gestört haben. Ebenso werden hier auch, zumindest für mich, Ausrufezeichen zweckentfremdet. Das hasse ich ja. Viele Einzelheiten werden eigentlich nicht erklärt, ist auch nicht weiter schlimm. Aber McKays Schreibstil konnte mich nun mal einfach nicht vom Hocker hauen.


Fazit

Plötzlich Banshee ist definitiv keine Empfehlung von mir. An manchen Stellen habe ich das Buch sogar gehasst und während des Lesens konnte ich mich eigentlich nur mit anderen, unter anderem auf Goodreads, über den Plot und die Charaktere lustig machen. Natürlich schätze ich es auch, dass man hier mal etwas von irischer Mythologie zu lesen bekommt. Nur das ist nun mal einfach nicht viel und rettet das Buch auch nicht. Alana war nur noch eine Witzfigur für mich und eine perfekte Grundlage für Witze. Viele Dinge waren auch sehr offensichtlich und wurden später als „überraschende Wendung“ dargestellt, die sie nun mal einfach nicht waren.
Leider eine Enttäuschung. – Jedoch würde ich es jüngeren Lesern empfehlen. Von 12-14 Jahren hätte glaube ich jeder dran Spaß. (Ich wahrscheinlich auch.)
Von mir gibt es deshalb trotzdem noch 2, sehr passende, Totenköpfe.

Bewertung plötzlich banshee.jpg


Anmerkungen

Enthalten Spoiler.

IVI-Verlag.png

 

 

Diesnetgalley_logo.png ist ein Rezensionsexemplar, welches ich über Netgalley vom Verlag IVI Piper erhalten habe. Als Gegenleistung lese ich das erhaltene Buch und veröffentliche eine Rezension darüber. (Read-to-Review Basis.)

 

Mal ganz ehrlich. Dieses Ende. Natürlich muss Clay  noch sterben. Irgendwas Trauriges muss ja schließlich noch kommen. Ach ja, dass er in Alana verliebt war, war auch richtig offensichtlich und es wundert mich sehr, dass sie es nicht gemerkt hat. (Für mich war das Ende übrigens nicht traurig.)
Alanas Mutter fand ich auch sehr komisch, aber die war ja irgendwie dann doch noch ok. Immerhin besser als ihre Tochter.
Ich hasse Alana. So dumm kann doch echt niemand sein. Ich frage mich, wie sie ihre, angeblichen, 20 Jahre bisher überlebt hat.

Advertisements

27 Gedanken zu “[Rezension] Plötzlich Banshee [Nina McKay]

  1. Pingback: [BsR#2] Booktalk satt Rezension: Turion [Teresa Kuba] | neylakunta

  2. Pingback: [Tag] Winter Book | neylakunta

  3. Finde deinen Beitrag mehr als super. Besonders da dieses Buch gehypt wurde und ich nach dem lesen dachte, bin ich die Einzige, die es nicht gut fand? Ich habe es nicht einmal zu Ende gelesen, denn meiner Meinung fehlt einfach viel Handlung. Aber bin froh, dass ich nicht alleine dastehe 😀 Danke für die gute Rezension, die auch einige spannende Begründungen hatte.

    Gefällt 1 Person

    • Ohh wie lieb, danke 😀
      Ich fande es so dumm, dass dieses Buch gehypet wurde. Natürlich waren dann auch die Erwartungen größer und prompt wird man enttäuscht.
      Ich wollte es auch abbrechen, nur das geht bei Rezensionsexemplaren echt schlecht 😯
      Bitte Bitte ich bedanke mich für dein Lob 😊

      Gefällt mir

      • Ja eben… Weil man kauft es dann oft einfach weil man denkt, oh super wieder einmal ein interessantes Buch. Ich habe es damals eben auf dem Internet gelesen, darum ging das gut. Ja, bei Rezensions Exemplaren ist es ein bisschen schwer. Immerhin sollte man seine Meinung dann dazu abgeben. Mich verwundert es aber trotzdem, dass viele dieses Buch so bewundern. Klar sind Geschmäcker verschieden, aber ich kenne einige unbekannte Bücher die wirklich mehr Leser verdient hätten, weil sie einfach genial sind. Nunja 😀 ich schweife ab, danke dir :)! Muss mir jetzt einmal deine anderen Beiträge ansehen.

        Gefällt 1 Person

        • Mich irritiert das auch..bei einigen denke ich manchmal, dass sie sich nur mit der Autorin und/ oder dem Verlag gutstellen wollen. Egal, wie das Buch wirklich ist/war. Irgendwo ist das schade, wenn man so enttäuscht wird.
          Da kann ich nur zustimmen. Es gibt genug andere Bücher, die unbekannter aber besser sind!
          Du musst gar nichts 😉

          Gefällt 1 Person

  4. Endlich mal jemand der das Buch nicht gut findet ^^ Ich les überall nur lobpreisungen für das Buch und da ist es schön mal etwas anderes zu sehen. Ich wollte das Buch nicht lesen und jetzt schon gar nicht mehr, danke für deine ehrliche Meinung 🙂

    Gefällt 1 Person

  5. Joi, so viele negative Punkte. Irgendwie gut, dass ich das Buch noch nicht gelesen habe, obwohl ich jetzt irgendwie an dem Punkt angelangt bin, an dem ich das Buch auch lesen möchte, nur um mitschimpfen zu können. 🙂
    Danke für diese erheiternde Rezension. Die Idee des Buches an sich ist wohl schon interessant – schade, dass sie nicht mehr draus gemacht hat.
    LG, m

    Gefällt 1 Person

    • Ich dachte mr irgendwann tatsächlich auch so: Na los, das liest du jetzt auch. Du musst dir eine eigene Meinung bilden. Naja. Man sieht ja ziemlich deutlich was daraus geworden ist 😀
      Bitte & Danke ❤
      Dachte ich mir auch 😦 Aber ich denke irgendwo ist es auch schwer, ich schreibe ja auch und manchmal denke ich mir "shit, das kannst du nicht bringen. Stand das nicht schon mal woanders? Ist das jetzt nicht zu dumm?"
      Achja auf deine Nachricht bei GR antworte ich noch, ist über Hand nur gerade doof 😦
      LGB Neyla

      Gefällt 1 Person

  6. Das Buch war so grausam, ich konnte es nicht bis zum Schluss durchlesen. Es ist für mich DAS Beispiel, wie man einen Klischee-Jugendroman schreibt, der die Große Masse anspricht und sich ohne Ende verkauft, ohne dass ich es nachvollziehen kann…

    Gefällt 2 Personen

  7. Huhu Neyla,
    kann das sein, dass ich zu diesem Buch nur negative Rezensionen lese? „Plötzlich Banshee“ wird gerade auf sehr vielen Blogs besprochen und wahrscheinlich hätte ich mir dieses Buch wegen dem Cover auch geholt (was ich sonst selten mache). Die Rezi’s dazu schrecken mich aber richtig ab! 🙂
    Danke für deine tolle Rezension!
    Liebe Grüße sendet dir Melli

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s