[Rezension] Vampire Academy #1 [Richelle Mead]

vampireacademy1.jpg

Fakten über das Buch:

Verlag: Lyx
Seitenzahl: 384
ISBN: 978-3-8025-8201-1
Preis: 12,99€
Lesezeitraum:  28/01/17-30/01/17


Kurzbeschreibung

Die Vampire Academy ist eine Schule für junge Vampire und ihre Beschützer. Auch die siebzehnjährige Rose – halb Mensch, halb Vampir – wird hier zur Wächterin ausgebildet. Sie hofft, eines Tages ihrer besten Freundin Lissa zur Seite stehen zu können, der letzten Überlebenden der Vampirfamilie Dragomir. Seit Lissas Eltern bei einem Autounfall den Tod fanden, besteht zwischen Rose und Lissa eine besondere Verbindung. Kurz darauf kommt es zu einer Reihe merkwürdiger Vorfälle. Irgendjemand scheint es auf Lissas Leben abgesehen zu haben. Der Einzige, dem sich Rose anvertrauen kann, ist der gut aussehende Wächter Dimitri, der ihr Nachhilfestunden geben soll …  (Quelle)


Cover

51+TRDtLgKL._SX313_BO1,204,203,200_.jpgIch besitze diese Bücher in der Weltbildausgabe welche es leider nicht mehr zu kaufen gibt, deshalb werde ich hier einfach mal auf das normale Lyx Cover eingehen. Und um ehrlich zu sein, gefallen die mir gar nicht. Ich verstehe auch nicht die Notwendigkeit dieses arroganten Mädchens auf dem Cover und es wirkt irgendwie wie ein x-beliebiges Vampirbuch aber das ist es ja gar nicht 😦


Handlung

Ich versuche hier mal meinen re-read zu beurteilen, denn Vampire Academy war das Buch, was mich wirklich zum Lesen gebracht hat. Ich vergleiche dieses Mal auch etwas mit meinen Eindrücken von damals.

Rose und Lissa sind aus der Vampire Academy geflohen, denn dort lauerten einfach zu viele Gefahren. Und das obwohl die Schule sie vor allen Gefahren beschützen sollte. Fast 2 Jahre leben sie unter Menschen bevor sie wieder von den Wächtern, den Dhampiren, der Akadamie eingefangen werden und zurück gebracht werden. Denn Lissa ist die letzte Überlebende der Dragomir Familie – eine der 12 regierenden Familien in den Vampirwelt. Das mag kompliziert klingen, ist es vielleicht am Anfang auch für viele aber es spielt auch in den folgenden Büchern eine große Rolle.

Zurück an der Schule verfolgen wir, wie es mit den beiden weitergeht. Rose ist ein Dhampir und wird an der St. Vladimir zur Wächterin ausgebildet.
Lissa ist eine Moroi, diese werden von den Dhampiren beschützt. An der Schule lernt sie mit ihren Kräften umzugehen.
Vor ihrem Weggang waren die beiden an der Schule hochangesehen und „regierten“ diese praktisch.  Nun jedoch müssen sie den ganzen Stoff wieder aufholen. Da Rose die ganze Zeit über nicht trainiert hat, werden ihr nun extra Stunden zugeteilt, damit sie wieder aufholen kann. Dabei steht ihr der Russe Dimitri Belikov zur Seite von dem sie einfach nicht die Augen lassen kann.

Ich fande die Liebesgeschichte zwischen Dimitri und Rose im ersten Band bei meinem ersten Lesen sehr gut dargestellt und konnte auch total verstehen warum und wieso. Ich fand‘ die beiden richtig toll zusammen. Leider war das beim zweiten Lesen nicht mehr so der Fall. Aber ich weiß ja, was später noch kommen wird und was alles passiert, deshalb denke ich mir so: Ja, eine Liebesgeschichte muss halt auch irgendwo ihren Anfang finden.

Eigentlich ist die Vampire Academy wie jede andere Schule mit den selben Problemen und Zickenkriegen. Das hatte ich wirklich anders in Erinnerung und jetzt wirkte es auf mich einfach wie eine Internatsgeschichte mit etwas zu viel Drama.
Davon mal abgesehen, dass wir es hier nicht mit Menschen zu tun haben – aber egal. Nicht jeder freut sich, dass Rose und Lissa wieder da sind. Bald wird klar, dass sie ein paar ernsthafte Feinde haben, die nicht dafür zurückschrecken, Tiere umzubringen.


Schreibstil

Richelle Mead hat das Buch aus Roses Sicht geschrieben doch dadurch, dass diese ja eine Verbindung mit Lissa hat, werden auch einige Szenen aus ihrer Sicht beschrieben. Ich muss ja ganz ehrlich sagen, dass ich den Schreibstil von Richelle Mead sehr mah, vielleicht sogar liebe. Jeder der auf verschachtelte Sätze steht ist hier aber falsch, denn diese kommen nicht ganz so oft vor. Deshalb lässt es sich meiner Meinung nach auch ganz gut und flüssig lesen 🙂


Charaktere

Rose mochte ich besonders beim ersten Lesen sehr gerne, weil sie einfach so taff ist und sagt was sie denkt. Sie interessiert sich nicht dafür, was andere von ihr denken. Beim  zweiten Lesen jedoch fiel mir auf, dass Rose schon einen etwas komischen Charakter hat. Sie sollte mehr nachdenken aber, keine Ahnung, irgendwie finde ich sie dennoch cool. Wisst ihr was ich meine? Und naja! Es folgen ja noch 5 Bände wo der Charakter eine Entwicklung durchmachen kann.

Bei Lissa war es schade, dass man nicht ganz so viel über ihren Charakter herausfinden konnte. Von Rose wurde sie natürlich in den Himmel geprießen, die beiden sind sowas wie Schwestern, aber dann wurde schnell klar, dass Roses Bild von Lissa nicht mit dem übereinstimmt, wie Lissa wirklich ist. Sie kann schon eine richtige Bitch sein, wenn sie will.


Fazit

Ich muss mir leider eingestehen, dass der erste Teil der Vampire Academy Reihe nicht der beste ist. Aber ich weiß ja, dass die anderen besser werden. Sollte euch also der erste auch nicht so gefallen haben, dann solltet ihr trotzdem weiter lesen, es lohnt sich!
Ich mochte ihn trotzdem, es waren halt keine 5 Schlüssel sondern nur 4 Schlüssel 🙂

4,0dingens.jpg


Anmerkungen

Irgendwie finde ich es schade, dass mir der erste Band nicht so gut gefallen hat wie in meiner Erinnerung. Aber jetzt lese ich mit Hoffnung die nächsten Bände weiter, denn zum Glück weiß ich, dass es nicht so bleibt 🙂

neylakunta

Advertisements

3 Gedanken zu “[Rezension] Vampire Academy #1 [Richelle Mead]

    • Ehm weder noch. Sie alle sind individuelle Wesen, sie sind gut und ernähren sich von Spendern die freiwillig ihr Blut zur Verfügung stellen. Nur die Strigoi sind böse, sie sind die „Gegenspiele“ in diesem Buch 🙂
      Ich hoffe ich konnte dir helfen 🙂

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s