[Rezension] Die Wahre Königin [Königreich der Schatten #1] [Sophie Jordan]

Fakten über das Buch:

Verlag: Harper Collins Germany
Seitenzahl: 384
ISBN: 9783959670708
Preis: 18,00€
Lesezeitraum:  26/01/17 – 04/02/17


Kurzbeschreibung

Tiefe Finsternis, die seit siebzehn Jahren über dem Reich Relhok liegt, und die dicken Mauern ihres Turms – etwas anderes kennt Luna nicht. Sie muss sich verstecken, damit die Welt sie für tot hält, nachdem ein Verräter ihre Eltern ermordete, um sich der Krone zu bemächtigen. Als sie fliehen muss, weil ihr Leben in Gefahr ist, hilft ihr der Waldläufer Fowler. Er erfüllt ihre dunkle Welt mit Licht, doch nicht einmal ihm darf sie sagen, dass sie die wahre Königin Relhoks ist. Denn der neue König sucht nach ihr, um sicherzustellen, dass sie niemals ihren Thron besteigen wird. (Quelle)


Cover

9783959676229_Cover_1.jpgDas Cover ist ja mal wunderschön. – Auch wenn ich es gar nicht verstehe. Kann mir bitte jemnd erklären, was genau das darstellen soll? Naja egal, ich finde es cool, dass der Hintergrund so grau ist und die Bläterranken schwarz. Das Altrosa passt in die Kombination auch sehr schön mit rein, so dass ich eigentlich hier gar nichts daran auszusetzen habe.


Handlung

Dieses Buch habe ich wieder zusammen mit der lieben Jessi gelesen bei der ihr auch eine Rezension zu dem Buch auf ihrem Blog findet 🙂

Seit 17 Jahren liegt über dem Königreich Rehlhok Dunkelheit und mit ihr kommen die Finsterirdischen, die die Bevölkerung in das Verderben stürzen. Nur eine Stunde am Tag klärt die Finterniss etwas auf und die Sonne kämpft sich durch. Doch mit nur einer Stunde Sonnenlicht lässt sich keine Ernte hervorbringen. Besonders dann nicht, wenn die Monster aus dem Boden schießen. Nur in befestigten Städten ist es noch sicher.
Ah diese Idee finde ich so cool! Natürlich ist es tragisch und traurig und alles aber es ist auch cool, denn das bietet an sich schon ganz schön viel Handlungsspielraum. Das wurde auch sehr gut umgesetzt 😉

96628e6e771fc27c134019b5e10ad13a.jpgLuna kennt nichts anderes als die Finsterniss und das Innere ihres Turms. Hier ist sie vor den Finsterirdischen sicher und gemeinsam mit ihrer Haushälterin und ihrem praktischen Ziehvater lebt Luna seit 17 Jahren mit der Hoffnung auf ein Leben im Sonnenlicht.
Es gibt einen Grund, warum Luna im Exil leben muss: Sie ist die wahre Königin Rehlhoks doch das weiß niemand. Ihre Eltern wurden kaltblütig von einem Mann getöt der nun der neue König ihres Landes ist. Luna hasst ihn, doch was soll sie schon tun?
Das finde ich eine richtig schöne Idee, doch sie ist nicht einzigartig – aber wann gibt es denn schon mal eine Idee, die noch nie jemand vor einem hatte? Aber hier muss ich sagen, wurde es nicht so „kitschig“ umgesetzt. Es spielt ein Rolle im Buch, defintiv, doch auch andere Dinge sind durchaus wichtig.rezensionswoche

Doch es kommt wie es kommen musste. Der König erfährt, dass Luna noch lebt und so muss sie aus dem Turm fliehen wobei ihr Fowler hilft, ein junger Mann dem Luna das Leben retette als sie außerhalb des Turmes war.
Dieses Treffen mit Fowler fand ich richtig überraschend und ich hätte nicht gedacht, dass sie sich so kennenlernen. (Auch wenn ich nicht weiß, wie sie es sonst hätten tun sollen.) Dabei birgt das ja auch selbst viele Gefahren für Luna in der Dunkelheit hinaus zu gehen. Aber diese Aktion und viele weitere zeigen ja wie gut ihr Herz eigentlich ist.middle_1473470cfc799a84d7f0fe98e6a004fd88_ew_reignofshadows3.jpg

Gemeinsam nehmen sie die Gefahr auf sich, die diese außergewöhnliche Reise mit sich bringt. Nur um auf eine Insel zu kommen, auf der angeblich noch immer die Sonne scheint, und die Menschen in Frieden leben können.
Leider machen nicht nur die Finsterirdischen Probleme. Nie hätte Luna es für möglich gehalten, dass auch andere Menschen so böse sein können.Und Fowler nimmt auch einen größeren Wert in ihrer Gedankenwelt ein als sie eigentlich wollte…


Schreibstil

Ich gestehe: Ich liebe den Schreibstil von Sophie Jordan. Die Sicht wechselt immer zwischen Luna und Fowler hinterher und das hat sie super umgesetzt. Sie beschreibt alles immer so toll aber auch nicht übertrieben, dass ich mich schon vom ersten Kapitel an in das Buch verliebt habe. Das schaff erstmal einer!


Charaktere

6ebb186e7e954f2fbcae203a95fca0dd.jpgLuna mochte ich von Anfang an. Sie taff und stark, ist aber auch nicht herzlos was sie immer wieder beweißt. Sie wandelt auf einem Grad dazwischen, auch wenn sie nicht für die Welt gemacht ist, in der sie gezwungen ist zu leben. Doch sie meistert es, mal mehr mal weniger gut.  Da sie bisher nur Kontakt zu zwei Menschen hatte nahm ich ihr einige Dinge auch gar nicht übel. Ich mein, woher soll sie denn das alles wissen? Sie war eingesperrt und kennt doch gar nichts von der Welt. Doch sie lernt und stellt sich nicht dumm an. Ich mochte sie sehr.

Fowler war mir am Anfang total unsympathisch obwohl ich mir schon dachte, was da kommen wird. Doch auch er hat seine Gründe sich so zu verhalten, das muss man mal so sagen. Als ich das gelesen habe, war ich ziemlich baff und es hat mich von Fowlers Charakterstärke überzeugt und mir ebenfalls gezeigt, dass mehr in ihm steckt, als ich am Anfang für möglich gehalten habe.

Natürlich entwickelt sich eine Beziehung zwischen den beiden. Das weiß man ja sofort. Aber es war gar nicht kitischig und ahh so schön. An einigen Stellen bin ich fast gestorben aber das ist ok. (Auf eine gute Weiße gestorben meine ich.)


Fazit

Dieses Buch hat mich einfach überzeugt und das Ende hat mich zerstört. Komplett. Natürlich gab es Schwächen, manchmal hätte ich Luna und Fowler am liebsten geschlagen aber deshalb fand ich es nicht schlecht. Es ist nun aber auch nicht ein neues Lieblingsbuch von mir da auch einige Fragen offen geblieben sind. Dennoch: Die Wahre Königin erhält von mir 4 Schlüssel.

40dingens

 


Anmerkungen

Leute ich habe so viele schlechte, englische, Rezensionen gesehen und gelesen. Mein Herz! Ich meine, ich sags jetzt einfach mal so: Ich fand die Handlung toll und sie war mir auch nie langweilig und es gab immer einen Grund für mich weiter zu lesen. Und bei diesen „Rant“-Reviews wurde einfach alles zerstört, jeder kleinste Satz etc. Meine Meinung ist ja, das solche Rezensionen die ehrlichsten sind, aber wie kann man sich über jeden kleinen Satz lustig machen oder ihn als „abnormal“ hinstellen? Ich weiß, ich weiß, ich habe auch Bücher die ich schlecht fande, aber ich frage mich, ob man da nicht wenigsten seine Meinung begründen und Argumente bringen kann? Leider war das bei keiner dieser Rezensionen der Fall. – Aber jeder muss ja immer selbst entscheiden, was er liest und wie er es bewertet.

Dies ist ein Rezensionsexemplar, welches ich über Netgalley vom Harper Collins Germany Verlag erhalten habe. Als Gegenleistung lese ich das erhaltene Buch und veröffentliche eine Rezension darüber. (Read-to-Review Basis.)

NeylaKunta.jpg

Advertisements

2 Kommentare zu „[Rezension] Die Wahre Königin [Königreich der Schatten #1] [Sophie Jordan]

Gib deinen ab

  1. Ich fand das Buch auch super: Es ist spannend, die Protagonisten sind sympathisch und authentisch (normalerweise mag ich es gar nicht, wenn die Protagonisten mit einem Brett vorm Kopf und total naiv durch die Gegend stolpern, aber bei Luna war es ja zu erwarten – woher sollte sie auch wissen, dass es nicht nur nette Menschen auf der Welt gibt?), das Cover schreit nicht „SIEH MICH AN!!!!“, und so weiter.
    Aber trotzdem sind mir beim Lesen ein paar logische Fehler aufgefallen – bitte glaub mir, ich achte darauf nicht sonderlich und durchsuche auch nicht jeden Satz auf Ungereimtheiten, aber hier war es so stark, dass ich gestutzt habe ohne näher darüber nachzudenken. Und es waren nicht einmal wichtige Dinge, die man sich eben ein bisschen zurechtbiegen darf, weil sie wichtig für die Handlung sind, nein, diese Erwähnungen hätte man getrost weglassen können. Es geht beispielsweise mehrmals darum, dass der Mond scheint, dass das Mondlicht irgendwas beleuchtet, usw. Aber bei einer Sonnenfinsternis leuchtet der Mond nun mal nicht, das geht überhaupt nicht. Warum mir so etwas auffällt? Keine Ahnung!

    LG Johanna

    https://bookpalast.wordpress.com/2017/02/09/koenigreich-der-schatten1-die-wahre-koenigin/

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen bei WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: